„Ist das mit den UoPs als Vorgesetzte dann so dysfunktional wie ich mir das gerade vorstelle.“. zu befördern (wir reden nicht vom Generalfeldmarschall), ohne einen albernen Laufbahnlehrgang-Zirkus zu veranstalten, der notenmäßig 0,0 Bedeutung für die Auswahl zum Berufssoldaten hat? (Beim THW darf man sich auch erst nach 2 Jahren Fachhelfer Schimpfen). Da bleibt die Verwaltungsfachangestellte ohne größere Ambitionen (sprich: den Willen zur Fort- und Weiterbildung) halt dauerhaft Verwaltungsfachangestelle im Bürgerbüro oder, oder, oder…. (Foto: Kampfschwimmer üben gemeinsam mit dem Hubschraubergeschwader 64 das Fast-Roping aus einem leichten Mehrzweckhubschrauber H145M LUH SOF im Rahmen einer Übung vom Kommando Spezialkräfte der Marine (KSM) auf dem Truppenübungsplatz Lehnin am 05.03.2019 – Torsten Kraatz/Bundeswehr). auf ein deutlich höheres Nettogehalt, als ein Dreher. als SaZ 12, dann wurde man bei Eignung/Leistung/Befähigung aus der Truppe heraus in Fw-Laufbahn überführt. z.B. Kann ja durchaus sein, dass in Ihrem Bereich dieser Eindruck entsteht. Der „Zerspahnungsmechaniker“ war nur ein Beispiel für eine Tätigkeit mit niederigem bis mittleren Bildungsabschluß. Die personelle Einsatzbereitschaft der Bundeswehr steigt doch nicht, nur weil man die Zahl der Häuptlinge reduziert (was natürlich trotzdem geboten ist). acht Jahre hinweg in verschiedenen Ver-wendungen auf Einheits- und Verbandsebene ihre Führungser-fahrungen zu sammeln. @Landmatrose3000 sagt: 29.10.2019 um 19:40 Uhr Man gibt aber lieber einem Ungedienten StUffz-Klappen auf die Schultern – mit allen Rechten und Pflichten ab Tag 1 – weil er die (zivilen) Voraussetzungen dafür erfüllt, als einem verdienten Msch-Dienstgrad. „Ich bin selbst HF und das ist auch einfach eine Pflichtbeförderung, „Feldwebel und Meisterebene“ diese beiden Worte passen bei 80% der Feldwebel die ich kenne überhaupt nicht zusammen.“. Februar 2017, 07:44:39, Zitat von: Rolfi am 26. Hier wachsen wir in ein Problem rein, das man schon sehr schöne an Grund- und Hauptschulen in Bayern und in den Polizeirevieren von NRW feststellen kann. Der UoP Truppendienst wurde (leider) abgeschafft. sind dafür prädestiniert. Nein. Das beinhaltet den Stil Tapferkeitsoffizier in Kriegszeiten oder z.B. Man muss natürlich berücksichtigen, dass es keine Wehrpflicht mehr gibt, also der Unterbau an Gs und OGs immer dünner wird. Leistungsstufen sollen nicht in zeitlicher Nähe zu allgemeinen Beförderungen vergeben werden. Weiter zusätzliche Dienstgrade einführen ist ehr keine Lösung. Es war sicher anstrengender […] dies alles ist nach und nach auf dem Altar der Attraktivitätssteigerung geopfert worden.“. Verstehe Ihr Beispiel Wegener, nur hinkt es gewaltig. Aber er wird (abhängig von seinem DP, also von der Umsetzung der jeweiligen TSK/milOrgBer) eine Vorgesetztenfunktion haben. Ab wann Beförderung zum Hauptfeldwebel möglich ? 36,40 DM. Ich hab ja ne ganz andere Rolle und brauche andere Fähigkeiten als der andere HptFw. Damit muss man dann leben oder die Laufbahn wechseln. „Hat der UoP eigentlich noch eine Vorgesetztenfunktion“ Sind erfahrene Landser wichtig? Wäre auch ein positives Beispiel von Fehlerkultur von oben: Verstanden, dass man einen Fehler gemacht hat, Fehler abstellen. Damit wurde der Beförderungsstau für StFw und Msch komplett aufgelöst und -auch durch den Kaskadeneffekt- die Hälfte der Beförderungsanwärter zum HptFw abgebaut. 43 Euro. Mehr als jede zweite Rente unter 900 Euro Allerdings bei der taktischen Bedeutung, z.B. Ich verstehe die Aufregung nicht! Die Einstellung mit dem Dienstgrad Stabsfeldwebel ist möglich, wenn der Bewerber über in der … Abkommandierung zum Feldwebellehrgang(mil) Ich bin selbst HF und das ist auch einfach eine Pflichtbeförderung, „Feldwebel und Meisterebene“ diese beiden Worte passen bei 80% der Feldwebel die ich kenne überhaupt nicht zusammen. Und da bin ich ein bisschen bei Hans Dampf: Bewerbern der Mannschaftslaufbahn offensiv anzupreisen, dass bei guter Leistung/Eignung etc der Wechsel in Laufbahn UoP (uuuhh, ja, und mit richtig was auf der Rille…PuO, OffzMilFd mit BS, OffzTrpDst..und dann muss es natürlich auch immer welche geben die zeigen, dass das auch gelebt wird) möglich ist, hätte glaube ich weit mehr Sexyness und Motivationspotenzial bei den Bewerbern als noch ein, zwei Mannschaftsdienstgrade. UoP haben sind zwar Vorgesetzte gem. Finden Sie sich damit ab, dass sich nichts ändern wird. Allerdings würde das dann bedeuten, dass StGefr und OStGefr rückgestuft werden auf OR-3 und OGefr und HptGefr dann logischerweise eigentlich auf OR-2. also lohnsteuerklasse 1. ich selber hatte "netto" 2250. ich gehe bei… Eine Leistungsgerechte Bezahlung für echte Macher wäre sinnvoll und Fw sollten erstmal eine Meisterschule besuchen bevor Sie rum tönen. Warum? Hauptsekretär wurde er nach 10 Dienstjahren. Was ich als Vorgesetzter allerdings mit der dann übrigbleibenden Information über die Höhe des Gehaltsschecks im Dienstalltag anfangen soll, konnte mir der Dienstherr noch nicht einleuchtend erklären…, Ergänzend zur bereits aufgebrachten Frage bezüglich Erschwerniszulagenverordnung (EZulV): löst der nun in Einführung befindliche Ausnahmetatbestandszuschlag (ATZ) die finanzielle Vergütung von Anrechnungsfällen gemäß Dienstzeitausgleichserlass (ugs. Also wenn ich die Funktion des Korporals richtig verstehe, ist das ein technischer Spezialist möglicherweise mit Weisungsbefugnis in seinem Fachbereich. Ich habe mir mal den Spaß gemacht und auf der Bundestagsseite die Debatte zum neuen Gesetz angeschaut. Februar 2017, 10:27:02. Bei den UoP sollte man einfach Mal wieder unterscheiden zwischen Truppendienern und Fachdienern. Bin gespannt in welchen Projekten wieder der Ersatzteil-erst/folgebedarf gekürzt wird und man wieder über die V-Industrie schimpfen kann. „Man merkt das ihre Truppenzeit schon länger her ist“. Recht und Gesetz auch bei Karrieren…. Lesen Sie auch die 6 Urteile und 30 Gesetzesparagraphen, die dieses Urteil zitiert und finden S 1 Kommentar 1. Sei es als „Front-Desk-Manager“ – vulgo: Empfang oder als „Facility-Manager“ – vulgo: Hausmeister. Diese Erhöhung führte dann mittelbar auch zur Anhebung des Auslandsverwendungszuschlags – weil sonst, so sagten mir Fachleute aus den Fraktionen, unter Umständen für einen Aufenthalt  auf dem Truppenübungsplatz mehr Zuschlag gezahlt worden wäre als für den Auslandseinsatz. Faktisch macht man es ja jetzt mit den Korporalen. Werte Kameraden, lassen wir doch diese Korporale erst einmal ihre gewiss segensreiche Wirkung auf den Dienstalltag in Ruhe entfalten! P.S. Die Idee eines Korporals und Stabskorporals finde ich vom Grundgedanken in Ordnung. UoP sind heute im Fachdienst eingesetzt, also faktisch nicht mehr als Vorgesetzte eingesetzt. ein TrpFhr in der Infanterie sein. Mal von der Gehaltsdiskussion abgesehen, wer wann und wo unter Tarif fällt. brav auswendig gelernt haben (um einen Fleisspunkt zu erhalten) aus der Schublade kramen und versuchen Ihnen weiszumachen, dass sie das gar nicht beurteilen können. Im Laufe der Jahre könnte man auch einen Meinungswandel visualisieren. Das ist auch der Bequemlichkeit geschuldet. Und dafür nehmen sie halt ein paar andere Dinge in Kauf (lange Standzeiten im Enddienstgrad, …). Grundsaetzlich ist ein Oberstabsfeldwebel erst einmal in die Besoldungsgruppe A9 einzuordnen. Im Entwurf – der sich m.W. : Im Zweifel kommt ein OGS mit Ortszuschlag, DzuZ, etc. Beförderungsmöglichkeiten für Leistungswillige die beste Lösung. Jetzt hat er noch 25 Jahre vor der Brust und keine Regelbeförderung mehr vor sich. Jerischo 01.06.2018, 16:22. Zusätzliche Herausforderung der Bw ist die Verschwurbelung und Verkomplizierung von Prozessen, die im Zivilen schon bestens funktionieren. Natürlich könnte man die Laufbahnverordnung ändern. Sofern bekannt, sollte die Erschwerniszulagenverordnung im Zuge dieser Gesetzgebung ebenfalls sehr umfangreich geändert werden. Trennung: Antw:Ab wann Beförderung zum Hauptfeldwebel möglich ? 2.000 neue Planstellen A9 und es wurden -nach meiner Wahrnehmung- viele Soldaten zum Stabsfeldwebel und Hauptfeldwebel befördert. Sollen aber die Häuptlinge nun als Indianer ran an den Feind? Klar, auch ich hätte mir da ein paar Euro mehr gewünscht, aber besser als wie es jetzt geregelt ist, ist es allemal. Im Prinzip ist er ein Spezialist und hat den DGrad nur wegen der Bezahlung. "Gefühlt" scheint sich der Beförderungsstau zu diesen Dienstgraden stark abgebaut zu haben. „Das kann man aktuell leider nicht mit dem OStGefr machen.“ Wird er einen Scharfschützentrupp führen können, waffentechnisch sicher ohne Probleme! (3) ... 2 Die Beförderung von Soldatinnen und Soldaten im Dienstverhältnis einer Soldatin auf Zeit oder eines Soldaten auf Zeit zum Hauptfeldwebel setzt außerdem eine festgesetzte Dienstzeit von mindestens zwölf Jahren, bei Einstellung als Unteroffizier von mindestens elf, als Stabsunteroffizier von mindestens zehn Jahren und als Feldwebel von mindestens … Ist diese Änderung auch zum 01.01.2020 angepeilt und gibt es dazu einen einsehbaren Entwurf? Bin da ganz bei Ihnen Maat über dem Dienstgradabzeichen einen Querbalken (silberfarben bei Heer/Luftwaffe, goldfarben bei der Marine). Gerade bei den Langdienenden Mannschaften gibt es einige, die gar nicht auf den Uffz wollen.“. TrD) wieder zu reaktivieren, um die umfangreichen Tätigkeiten als TrpFhr und StvGrpFhr sowie in ausbildenden Funktionen abzudecken. Die Besoldung von Soldaten ähnelt also der von Beamten des Bundes. HG nach 48 Monaten… ab SaZ4 ist das Mal drin den Leuten einen solchen Dienstgrad zu geben. 3. wer als ausgebildeter Kommandosoldat oder Kampfschwimmer nicht entsprechend verwendet wird, jedoch zum Erhalt der erworbenen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse verpflichtet ist, Hat es das je schon einmal gegeben? Ich stimme Ihrer Kritik an der Inflation der DGrad zu. Februar 2017, 10:32:01, Zitat von: KlausP am 26. Die Beförderungszeiten strecken und wer mehr will, dem attraktive Aufstiegsmöglichkeiten von „unten“ anbieten. Wer als Unteroffizier eingestellt wird, bekommt dann ein Jahr "virtuelle Vordienstzeit" angerchnet, beim Stabsunteroffizier sind es schon zwei Jahre. Beförderungsmöglichkeiten für Leistungswillige die beste Lösung. Die Beförderung von Soldatinnen und Soldaten im Dienstverhältnis einer Soldatin auf Zeit oder eines Soldaten auf Zeit zum Hauptfeldwebel setzt außerdem eine festgesetzte Dienstzeit von mindestens zwölf Jahren, bei Einstellung als Unteroffizier von mindestens elf, als Stabsunteroffizier von mindestens zehn Jahren und als Feldwebel von mindestens neun Jahren voraus. Hätte man ggf. Hm. 2) die Entscheidung wird erst einmal Personal (nicht bei der Truppe) binden (Arbeitsplatzkonzept, Anbindung SASPF….) Noch ein Pommes auf der Schulter? Bedienung, Pflege, Technik und Einsatz einer GraMaWa) Meister sein? Die, die es waren, wurden auf Uffz-Kurz Lehrgänge (4 Wochen, später dann 14-Tage) geschickt und dann kam der SG als Uffz und OSG als StUffz wieder. Mal ehrlich, wir hätten doch dieselbe Diskussion ums Entgelt, wenn man einfach die Gehälter der bisherigen Mannschaftsdienstgrade erhöht hätte. So à la „Boah krass Digger, fett Kohle, Realschule krieg ich auch, und wenn ich gut bin vong Leistung her werd ich vielleicht noch General, wallah!“ ;-) Dann noch Dienst ansprechend gestalten, fördern und fordern, etwas mehr auf der Höhe der Zeit sein, hach ja…. Operettenarmee gefangen in der Geschenkebürokratiedemokratie. Apropos; sind das die Werte die wir verteidigen? Zulage für Spezialkräfte der Bundeswehr Ich wurde später sein TE-Führer, ich nahm ihn aus den Schichtdienst, er machte dann Materialerhaltung und war mein Fahrer. Die Entwertung des Dienstgrads als buchstäblicher Gradanzeiger militärischer und ggf. Gerade jetzt in dieser Zeit ist das mit sehr wenig Mühe verbunden. Als Soldat bin ich gefangen (Zeitsoldat) und „dem Vorgesetzten/Personalamt fast ausgeliefert“. Also trotz aller Beteuerungen, das der Soldat ja kein Beruf wie jeder andere ist, wir ja einem höheren Ziel dienen, kann man 2 Merksätze festhalten: 1) Bei der Bw und der V-Industrie geht es, trotz aller Beteuerungen, nicht um die Sache. Eben drum, wer sich entschließt, sich als Mannschafter zu verpflichten, der weiß auch, das seine Beförderungsmöglichkeiten endlich sind. Der Korporal wird fast das Gegenteil sein. Ich hätte als Zivilist mal eine naive Frage an die dienenden/gedienten Mitleser, was spräche eigentlich gegen die Einstampfung separater Mannschafts- und Unteroffizierslaufbahnen und die Umstellung auf ein einheitliches Enlisted-Rangsystem wie es die Amerikaner und Briten betreiben (wie ein anderer Kommentator es auch schon erwähnt hat) und wo sich die Unteroffiziere einfach aus dem länger dienenden Personal rekrutieren anstatt des derzeitigen, aufgebläht wirkenden Dreiergespanns? Allerdings sollten diese Beförderungen nur für MannschaftsBERUFSsoldaten (oder Saz 25) gelten. mitrechnet. Die neue Regelung wurde vor allem für die Einheiten mit eindeu-tigem Einsatzbezug geschaffen. Wie war das noch: „Je nach Ambitionen und Leistung/Befähigung ging es Stück für Stück weiter. Für die Mannschaften ist aber aus gutem Grund im Regelfall nicht mehr als 20 Jahren vorgesehen. Sie unterliegt dem Kaufkraftausgleich nach dem Bundesbesoldungsgesetz, wenn der Soldat nach § 2 Abs. den eigentlich auch wirklich guten Weiterbildungsmöglichkeiten des BfD nicht viel offensiver in dem Interessentenkreis wirbt.“. – Eine Versetzung ist jederzeit möglich! Und jetzt haben wir dann sieben (!) Da gibt es dann ggf. Februar 2018 Bundeswehr Gehaltstabelle: Bundesbesoldungsordnung A € 1 2 3 4 5 6 7 8 Jetzt lebe ich noch ein Jahr mit dem Quantität vor Qualität Prinzip. „der Abschaffung der Unteroffiziere Truppendienst zu heilen.“ Die löst das anhängige Problem und schadet auf keinem anderen Feld. nach Verbesserungen gefragt. Die jungen Truppenoffiziere erhalten mit der Neuregelung jetzt die Chance, über ca. Der Uffz o.P., hier der StUffz hat nach 5 Dienstjahren meistens die Besoldungsstufe A7 bekommen, also die gleiche Besoldungsstufe wie ein Jungfeldwebel. Mit Zulagen hat der Schulabgänger mit Haupt-oder mittelgutem Realschulabschluss eigentlich nirgendwo eine Chance in den ersten 6 Jahren nach Schulabschluss mehr zu verdienen als bei der BW. 1918 Beförderung zum Hauptmann und DivNachrKdo ll.InfDiv Kommandeur Heeresnachrichtenschule Namur; 1919 Lehrer Kriegstelegrafenschule in Spandau-Ruhleben Mir stellt sich da die Frage: Warum solch ein Spitzenmann nicht den Laufbahnwechsel beantragt und die Ausbildung zum Unteroffizier absolviert? Aber das ist ja im „wirklich, wahren Leben“ nicht anders. Wo es meiner Meinung nach wirklich heftig wird, ist die Besoldung von Hauptfeldwebeln und deren Zuordnung von Aufgaben, Verantwortung und Bezahlung. Allerdings sollten diese Beförderungen nur für MannschaftsBERUFSsoldaten (oder Saz 25) gelten. (bekannt, hatten wir ja Berater für). In der ersten Jahreshälfte hatte die Bundeswehr mit einem Gesetz zur Verbesserung der Einsatzbereitschaft Neuregelungen angeschoben, die vor allem neues Personal für die Truppe werben sollten. Fühlt sich einfach schief an, wenn man als Reserveoffz. 1. bei der Begründung eines Dienstverhältnisses, Selbst in der öffentlichen Verwaltung gibt es keine Pflichtbeförderungen oder Ähnliches, wenn man sich in einem Angestelltenverhältnis befindet. Der weitere Korporalsdienstgrad (Caporal-Chef, Korporaal der 1e Klasse, Zugsführer, Starszy Kapral) ist verortet im OR-4, welcher in unserem Gefüge für die Dienstgrade der Stabsgefreiter und Oberstabsgefreiter gilt. Der reguläre -Uffz Lehrgang dauerte, glaube ich mindestens 3 Monate. (Gelesen 15586 mal). Dieser Schätzwert basiert auf 7 Gehaltsangabe(n) für Stabsunteroffizier bei Deutsche Bundeswehr, die von Mitarbeitern gepostet oder mithilfe von statistischen Methoden geschätzt wurden. Einzig und alleine die Beförderung zum StUffz kann frühestens ein Jahr nach der Beförderung zum Uffz erfolgen! #Iran displays underground missile base - FARS News https://www.farsnews.ir/en/news/13991019000235/IRGC-Navy-Lanches-New-Missile-Base-Tp-Cmmander-Underlines-Empwermen, Some very big North Korea nuclear developments from Friday Congress: (1) Eine Zulage erhält Sei es den monatlichen Gutschein von Amazon (44 Euro Steuerfrei), das Nutzen von Arbeitsgerät (Fahrzeuge, Baumaschinen, Werkzeuge), die Verkaufsprodukte der Firma zum Einkaufspreis und ähnliches. Eine ganze Menge Soldaten, die für 8 oder mehr Jahre im Spitzendienstgrad hängen. Fw werden heisst Lehrgänge, Abwesenheiten, Versetzungen, Einsätze und vor allem Verantwortung, und das ganze für „50€“ mehr. „ Man muss mehr Leute werben, und da man die in der freien Wirtschaft üblichen Kinkerlitzchen wie Dienstwagen und Co. nicht anbieten kann, muss eben das Gehalt steigen.“. Oder was spräche wirklich dagegen-ausser das Leitung BW eingestehen müsste, eben einen Fehler korrigieren zu müssen…? Me, myself and I. Für diejenigen unter Ihnen, welche dieses „Neuland“ bedienen können und auch mal die Blase verlassen wollen, hier mal 3 Schlagzeilen der letzten Wochen: Maschinenbau steht vor Entlassungen Ich glaube eher, dass die BW noch zu weit davon entfernt ist zu erkennen, was ausser Geld den Bewerbern wichtig ist. Mir wäre es auch Leiber gewesen, wenn die Verantwortlichen die Dienstgrad-/Beförderungsstruktur wieder auf die Füße gestellt hätten, als es weiter an der Inflationsschraube zu drehen. An dieser wie auch an einigen anderen Stellen hatten sich sowohl Verteidigungs- als auch Innenministerium nicht gegen das Finanzministerium durchsetzen können. (V)Erdiente Aufstiege werden „unattraktiv“ und das ist das, worüber die „Bestandskunden“, die diese noch vollzogen haben, die Nase rümpfen. Allgemein: Ich finde es weniger schwierig einen sehr verdienten lang dienenden Mannschafter mit einem StUffz besoldungsmässig auf eine Stufe zu heben – was vergleichbares findet man in der freien Wirtschaft auch schon mal – als die nur sehr geringe Differenz zwischen A3 und A6. Das bedeutet, dass sich dieser Bürger – so er tatsächlich die Wahl hat – sich bewusst für die Laufbahn der Mannschaften entschieden hat. @Hans Dampf Thema: Ab wann Beförderung zum Hauptfeldwebel möglich ? Wer als Unteroffizier eingestellt wird, bekommt dann ein Jahr "virtuelle Vordienstzeit" angerchnet, beim Stabsunteroffizier sind es schon zwei Jahre. Aber nochmals: Habe ich etwas verpasst? Soldaten dort gefallen): http://lignesdedefense.blogs.ouest-france.fr/archive/2021/01/08/un-vbci-touche-par-un-engin-explosif-au-mali-5-blesses-21775.html, Neues Besoldungsgesetz: Neue Zulagen, höherer AVZ – und der Korporal. „Ich habe kein Problem damit, wenn ein niedrigerer Dienstgrad am Ende seiner Karriere ähnlich entlohnt wird wie der höhere Dienstgrad am Anfang seiner Karriere. Glauben Sie wirklich, in der freien Wirtschaft wird bei Unzufriedenheit eine zusätzliche Organisationsebene eingezogen und das Gehalt angehoben? Lesen Sie bitte nochmals meine Aussagen dazu. Das so genannte Besoldungsstrukturenmodernisierungsgesetz lag nicht in Verantwortung des Verteidigungs-, sondern des Bundesinnenministeriums, weil viele Punkte die Beamten des Bundes betreffen, vor allem bei der Polizei. Sie haben Recht, „einfach“ so geht das nicht – zumindest heute nicht mehr, zu Oppas Zeiten ging das noch. War nicht weiland davon die Rede, die Korporale mit mehr Verantwortung auszustatten?“. Wichtig in der jetzigen Lage war es einen attraktiven Spitzendienstposten zu finden um faktisch die vor Jahren getroffene Fehlentscheidung der Abschaffung der Unteroffiziere Truppendienst zu heilen. Das ist okay. „Also wenn ich die Funktion des Korporals richtig verstehe, ist das ein technischer Spezialist möglicherweise mit Weisungsbefugnis in seinem Fachbereich.“. Ich habe das Gefühl, dies alles ist nach und nach auf dem Altar der Attraktivitätssteigerung geopfert worden. Beförderung zum OStFw nach weiteren 12 Mon möglich, wenn man die entsprechenden Beurteilungen vorweisen kann und frühzeitig die "Perspektive" bzw. Der DG HptFw war nur als BS möglich. Nur als Beispiel. Kameradinnen und Kameraden, die man in der Besoldungsgruppe A5 nicht zu einem Wechsel in eine höhere Laufbahn motivieren konnte, werden sich in der Besoldungsgruppe A6 nicht für einen Wechsel in die Feldwebel– oder Offizierslaufbahn entscheiden. 1916 Beförderung zum Oberleutnant; 1917 FuNachrBearb beim Chef des Stabes Nachrichtenwesen. 2 Fragen zur Verbesserung (Datenanalyse): 1) Ist es möglich am Jahresende eine Auflistung der Themen mit Anzahl der Kommentare anzufertigen (als Balken oder Kreisdiagramm). führt und dann auch Vorgesetzter sein wird. Man muss mehr Leute werben, und da man die in der freien Wirtschaft üblichen Kinkerlitzchen wie Dienstwagen und Co. nicht anbieten kann, muss eben das Gehalt steigen. Und da denke ich: doch, das ginge sehr wohl, wenn man es wollte. Unteroffizieranwärter tragen bis zur Beförderung zum Unteroffizier bzw. Mir ging es lediglich darum darzustellen, dass es auch in einem Rechtsstaat möglich ist, etwas durchzusetzen, wenn man dazu den Willen hat.“. …….. Das ist soweit aus meiner Sicht auch noch in Ordnung. Die ganze Diskussion um die neuen Dienstgrade ist eigentlich müßig. nach der AGA… ok der Soldat ist soweit fertig. Läuft bei den Fw Anwärten die ich kenne genau so! Wie geht das an? Bildungsvoraussetzungen und Prüfungsvoraussetzungen. Ich fand das damals ungerecht. Dadurch ist die Dienstgradpyramide doch etwas arg bauchig geworden. Natürlich ist das Gesetz in der Summe ein gutes Gesetz. Manches/vieles kann man einfach nicht mehr ernst nehmen. Ja natürlich, sie SIND Soldaten im besten und elementarsten Sinne! 2 SG Vorschriften über die Laufbahnen der Soldaten nach den Grundsätzen der § 27 Abs. Der Soldatenberuf gehört nicht zu den gefährlichsten in Deutschland. Dann ist meine Antwort: Ja, und mEn auch eleganter und im Ergebnis besser. Auslandsaufenthalt (4 Jahre) Beförderung zum Oberfeldwebel im 8 Dienstjahr Mein Resümee: der größte Teil ist zufrieden, da wo sie sind. Weiterhin wird die Einführung zu einem erheblichen bürokratischen Mehraufwand in der Truppe führen. auf den TrpFhr hinauslaufen und damit dann in fällen von Personalmangel indirekt auf den StvGrpFhr. <<. Deutlich mehr als die der meisten NATO-Partner. Fachkenntnisse erwarten genauso wie Führungsfähigkeiten angemessenen Respekt und Vergütung und sind ggf nicht von geringerer Bedeutung als Führungsfähigkeiten gut möglich ohne sie wären Führungsfähigkeiten nutzlos oder nicht einsetzbar. @muck: Ich bin nicht der Besoldungsrechtsexperte eines Verbandes, fragen Sie da bitte, falls Sie betroffen sein könnten. Zitat von: Svenja am 26. „Und heute soll es nicht gehen, einen Spitzen-OStGefr aufgrund dauerhaft herausragender Leistungen zum Uffz (!) Aber Entscheidungen haben Konsequenzen. Schwierig wird es jedoch bei der Bezahlung und Aufgaben- und Verantwortungszuweisung in der Feldwebellaufbahn. Ja! Wir vom Team wünschen allen Kameraden ein gesegnetes WEIHNACHTSFEST und einen guten Rutsch ins Jahr 2021Unser Gruß geht insbesondere an alle Kameraden und Kameradinnen, welche über die Feiertage Dienst schieben müssen, egal ab im "Tagesgeschäft" - als Hilfe im Coronafall - oder ob sie Irgendwo im Nirgendwo sind.Wir Wünschen allen eine unfallfreie Zeit und das Ihr alle wieder Gesund zu Euren Familien zurückkommt. Aber solche besonderen Einzelfälle können keinesfalls als Beispiel für eine generelle Aussage dienen. Was hat der Korporal davon dass er Korporal ist?“. Grundsätzlich, lieber Left Blank, handelt es sich hier wieder um die Frage: Wie viel Eigenverantwortung mute ich dem mündigen Bürger (mit oder ohne Uniform) zu und welche Entscheidung muss ein Gesetzgeber für diesen Menschen übernehmen. „Und heute soll es nicht gehen, einen Spitzen-OStGefr aufgrund dauerhaft herausragender Leistungen zum Uffz (!) Das wird nicht passieren. „ Und dieser HptFw, der z.B. „Man muss mehr Leute werben, und da man die in der freien Wirtschaft üblichen Kinkerlitzchen wie Dienstwagen und Co. nicht anbieten kann, muss eben das Gehalt steigen. Msch zum Uffz zu befördern, Stichwort Laufbahnlehrgang etc pp.“. Der Bundestag hatte bei der Beratung des Gesetzentwurfs beim AVZ wie auch bei anderen Zulagen nachgebessert: Im Entwurf der Bundesregierung war eine Erhöhung auf 141 Euro vorgesehen – allerdings: die ersten Referentenentwürfe im Frühjahr waren noch von einer Erhöhung auf 171 Euro ausgegangen. Dann konnte man maximal auf StUffz SAZ8 verlängern, SaZ12 war die absolute Ausnahme. „Mich deucht, dass dies auf den sagenhaften Korporal auch zutreffen soll.“. Auch Mannschaften sind mündige (!) Bei den Offz und Stoffz können Sie das Delta zwischen Anspruchshaltung und Können locker mit 90% beziffern. Dazu müssten Prozesse standardisiert und gestrafft werden, standardisierte Prozesse digitalisiert werden und Bereichübergreifend angewandt werden usw. zu befördern (wir reden nicht vom Generalfeldmarschall), ohne einen albernen Laufbahnlehrgang-Zirkus zu veranstalten, der notenmäßig 0,0 Bedeutung für die Auswahl zum Berufssoldaten hat? Zudem ist der Korporal, sofern er als Bezeichnung in anderen Armeen existiert, entweder OR-3 oder OR-4. Aber nur begrenzte Zeit lang. 27.10.2019 um 20:22 Uhr Ebenfalls auf Beschluss der Abgeordneten wurde der neue so genannte Ausnahmetatsbestandszuschlag (ATZ), eine pauschale Vergütung für Soldaten bei besonderer zeitlicher Belastung, von den im Gesetzentwurf vorgesehenen 86 auf 91 Euro pro Tag angehoben. Damit sollen, vereinfacht gesagt, Überstunden ausgeglichen werden, soweit ein über einen dienstfreien Tag im Kalendermonat hinausgehender zeitlicher Ausgleich nicht gewährt werden kann. Für die personelle Einsatzbereitschaft der Bundeswehr besonders relevantes Schlüsselpersonal kann die Prämie bis zum Dreieinhalbfachen des Anfangsgrundgehalts der jeweiligen Besoldungsgruppe betragen. Verstärkend kommt ja auch noch hinzu, dass die normale Offizierlaufbahn über 40 Jahre und die der Feldwebel über 30 Jahre dauert. Der Korporal verdient durch seine Erfahrung (20 Jahre Arbeitserfahrung) mehr als der Feldwebel (paar Jahre Arbeitserfahrung + Lehrgänge).